Die Mehrwertsteuer ist ab 01.07.2020 gesenkt. Gib beim Bezahlen den Code „VATDE“ ein. Weiterlesen

Dein Warenkorb wurde mit neuen Produkten aktualisiert.

Dein Warenkorb ist leer!

Zurück zum Shop
{0} bis zum kostenlosen Versand
Kostenloser Versand erreicht!
UVP
Gutschein %
Gutschein:
Warum gilt der Rabatt nicht für alle meine Produkte?

Afound ist ein Marktplatz, auf dem verschiedene Anbieter ihre Produkte verkaufen können. Derzeit bieten wir nur Rabatte auf Produkte an, die wir selbst verkaufen.

Versand
Gutscheincode
Gesamt inkl. MwSt
UVP
Du sparst
Klarna Sofort Visa card Mastercard Maestro card American Express
Kategorien
Filter
/
Deine Suche hat keine Produkte ergeben.
Du kannst nach einem Produktnamen, einem Markennamen oder einer Kategorie suchen.

Das könnte dir auch gefallen

22 April 2020

Neue Babybekleidung zu kaufen macht Spaß – ganz klar. Den Möhrenbrei später wieder rauszuwaschen, ist üblicherweise weniger lustig. Auf Babybekleidung können sich sehr hartnäckige Flecken festsetzen. Festes Reiben hilft dabei wenig, sondern macht vieles nur noch schlimmer. Zudem ist Babyhaut sehr sensibel und reagiert empfindlich auf Duftstoffe und aggressive Fleckenentferner. Wie wäscht man Babykleidung nun also richtig? Gibt es ein spezielles Waschmittel für Babykleidung? Oder zumindest ein empfohlenes Waschmittel? Wir haben acht nützliche Tipps zusammengestellt, mit denen deine Babybekleidung kuschelweich und sauber wird.  
  

BABYKLEIDUNG KAUFEN, DIE FÜR DIE WASCHMASCHINE GEEIGNET IST 


Achte beim Kauf darauf, Babybekleidung zu nehmen, die du in die Waschmaschine geben kannst. Die meisten Kleidungsstücke für Babys sind wirklich süß, aber viele bestehen auch aus Materialien, die nicht für die Waschmaschine geeignet sind. Das heißt, du musst sie mit der Hand waschen. Manche Kleidungsstücke müssen sogar chemisch gereinigt werden. Das kann ganz schön schwierig sein (und teuer), denn Babys sind wahre Meister im Kleckern. Babykleidung aus Baumwolle kann auch in Waschgängen mit hohen Temperaturen gereinigt werden. Wolle und Seide sind empfindlichere Materialien, die man bevorzugt mit der Hand waschen sollte.  

 

EINZELNE FLECKEN BEHANDELN 


Beim Waschen in der Waschmaschine wird Babykleidung natürlich mehr beansprucht als bei der Handwäsche. Dabei spielt es keine Rolle, ob du ein aggressives oder sehr mildes Waschmittel verwendest. Deshalb ist es ratsam, Flecken einzeln zu behandeln – außer natürlich das gesamte Kleidungsstück ist schmutzig. Vor allem beim Reinigen von Overalls oder Oberbekleidung wie Strickpullover aus Wolle oder Fleece-Bodys, die über der Unterbekleidung getragen werden, ist dieser Tipp ein echter Segen. Durch die Behandlung einzelner Flecken wird Babybekleidung weniger schnell abgenutzt und der Waschvorgang belastet zudem die Umwelt weniger stark. Verwende dazu einfach eine kleine Menge Waschmittel, befeuchte die schmutzige Stelle, lass das Mittel einwirken und reibe den Fleck aus dem Kleidungsstück. Bei weißer Babybekleidung kannst du auch versuchen, hartnäckige Flecken zu bleichen. Dafür eignen sich Zitronensäure und Bikarbonat. 

BABYBEKLEIDUNG VOR DEM ERSTEN TRAGEN WASCHEN 

 

Eine häufig gestellte Frage lautet, ob man neue Babykleidung vor dem ersten Tragen waschen muss. Viele neu gekaufte Kleidungsstücke werden mit Chemikalien behandelt, um Farbe und Form zu behalten. In der Produktion selbst können ebenfalls Chemikalien eingesetzt worden sein. Welche Substanzen sich in der Kleidung befinden könnten, kann man nie ganz sicher wissen. Hinzu kommt, dass Babyhaut besonders empfindlich auf aggressive Substanzen reagiert. Deshalb ist es immer besser, Babykleidung vor dem ersten Tragen zu waschen. Kleidung, die nicht zuvor gewaschen wurde, kann unter Umständen Hautirritationen oder allergischen Reaktionen hervorrufen. Die Frage, ob man neue Babybekleidung vor dem ersten Tragen waschen muss, beantworten wir also mit einem klaren Ja. 


DAS BESTE WASCHMITTEL FÜR BABYBEKLEIDUNG 


Waschmittel mit Duftstoffen können bei Babys mit besonders empfindlicher Haut Allergien auslösen. Und besonders empfindliche Haut haben die meisten unserer Lieblinge. Deshalb empfiehlt es sich auch, zu einem sehr milden duftstofffreien Waschmittel zu greifen. Mittlerweile gibt es spezielle Waschmittel für Babykleidung, die mit dem Logo des Deutschen Allergie- und Asthmabundes gekennzeichnet sind. Waschmittel, die besonders gut für Babykleidung geeignet sind, erkennt man nicht nur an den Umweltzeichen, sie sind auch frei von Duftstoffen und Färbemitteln. Wenn du auf diese Dinge achtest, kann nichts mehr schiefgehen. 

BABYBEKLEIDUNG MIT WEICHSPÜLER WASCHEN 

 

Weichspüler macht die Wäsche nicht sauberer. Er wird nur verwendet, um die Kleidung weicher zu machen und ihr einen frischen Duft zu verleihen. Es gibt zwar milde Weichspüler für Babykleidung, die auch für sensible Haut geeignet sind, diese Mittel enthalten aber auch Inhaltsstoffe, die für die Umwelt nur schwer abbaubar sind und die Kleidung mit der Zeit noch stärker abnutzen. Wenn du auf Weichspüler verzichtest, schonst du nicht nur die Umwelt, auch die Kleidung deines kleinen Lieblings wird weniger strapaziert. 


BABYBEKLEIDUNG MIT DER RICHTIGEN TEMPERATUR WASCHEN 


Je höher die Temperatur, mit der du Kleidung wäschst, desto weniger Bakterien bleiben zurück. Allerdings sind Waschvorgänge mit 60 °C schädlicher für die Umwelt und können Babykleidung stärker abnutzen. Deshalb wird empfohlen, Babybekleidung mit niedrigeren Temperaturen zu waschen, außer es ist wirklich notwendig. Viele Babykleidungsstücke sind aus Materialien hergestellt, die problemlos mit 40–60 °C gereinigt werden können. Wolle und Fleece jedoch dürfen nicht heißer als mit 30 °C gewaschen werden. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Wäschezeichen zu werfen. 

 

PLÜSCHTIERE, LÄTZCHEN UND ANDERES BABYZUBEHÖR WASCHEN 

 

Plüschtiere, Decken und Bettzeug müssen ebenfalls regelmäßig gewaschen werden. Dabei sollte Unterschiedliches beachtet werden: 
–     Plüschspielzeug sollte möglichst per Hand gereinigt werden, damit sie sich nicht verformen. Verwende dazu lauwarmes Wasser und ein duftstofffreies Waschmittel. Achte darauf, das Waschmittel gut auszuspülen. Anschließend lässt du das Plüschtier trocknen. 
–      Decken können gemeinsam mit Babykleidung gewaschen werden, solange du die Waschzeichen beachtest. 
–     Lätzchen sollten mit 60 °C gewaschen werden, damit Schmutz und Bakterien komplett entfernt werden. 
–      Bettlaken, Badetücher und Waschlappen müssen ebenfalls möglichst frei von Bakterien sein und sollten daher mit 60 °C gewaschen werden. 

BABYBEKLEIDUNG UND ANDERE WÄSCHE IN EINEM WASCHGANG WASCHEN 

 

Die Kleidung von Babys und Eltern wird zwar auf unterschiedliche Weise schmutzig, der Waschvorgang ist aber mehr oder weniger derselbe. Du kannst Babykleidung also problemlos zusammen mit deiner Wäsche waschen. Dennoch solltest du an wichtige Faktoren wie Temperatur, Waschmittel und Farbe bzw. Material denken. Einerseits kann die Kleidung von Erwachsenen häufig nicht mit zu hohen Temperaturen gewaschen werden, andererseits sollten Färbemittel in Stoffen und Waschmittel mit Duftstoffen beim Waschen von Babybekleidung möglichst vermieden werden. 

 

Das könnte dich auch interessieren:  

Babyschuhe

Kinderschuhe

Röcke