4.1/5
Kontaktiere uns
Dein Warenkorb wurde mit neuen Produkten aktualisiert.
Dein Warenkorb ist leer!
Zurück zum Shop
{0} bis zum kostenlosen Versand
Kostenloser Versand erreicht!
Deal ends in:
|
Der durchgestrichene Preis oben zeigt den ursprünglichen Verkaufspreis, zu dem der Artikel auf der eigenen Website des Anbieters und im Geschäft verkauft wurde.
Der durchgestrichene Preis in der Mitte zeigt den niedrigsten vorherigen Verkaufspreis des Artikels während der letzten 30 Tage auf afound.com.
Gutschein
Personalrabatt %
Willkommen bei Afound! Viel Freude mit deinem Rabattcode auf deine allerersten Bestellung.
This Coupon is applicable on selected categories and brands
Der Betrag des günstigsten Kampagnenprodukts wurde von jedem Kampagnenprodukt basierend auf dem Anteil am Gesamtbestellwert für diese Kampagne abgezogen.
Versand
Gutscheincode
Personalrabatt
Promotion
Gesamt inkl. MwSt
Du sparst 
13 April 2021

Mit diesen Tipps wirst du Rotweinflecken los


Ein Glas Rotwein geht immer, aber Rotweinflecken sind der totale Horror – das wissen die meisten von uns aus bitterer Erfahrung. Richtig schlimm wird es, wenn dir das beim Italiener oder in der Kneipe passiert und du keine Möglichkeit hast, den Fleck sofort zu bearbeiten. Nur keine Panik: Mit unseren praktischen Tipps sorgst du dafür, dass sich der Fleck später zu Hause entfernen lässt. So rettest du deine Klamotten und Heimtextilien vor hässlichen Weinflecken: 
 

  • Zunächst entfernst du mit Küchenkrepp oder einem sauberen Wischtuch möglichst viel überschüssige Flüssigkeit von dem Stoff. Dabei darfst du den Wein auf keinen Fall in en Stoff reiben. 
  • Eingetrocknete Rotweinflecken lassen sich schwerer entfernen, deswegen solltest du sie mit sauberem kalten Wasser oder Mineralwasser befeuchten. Heißes Wasser kann den Fleck in der Kleidung fixieren.  
  • Wenn du das Kleidungsstück ausziehen kannst, solltest du reichlich Salz auf den Fleck streuen und es eine Weile einwirken lassen. Das Salz saugt die Flüssigkeit aus dem Stoff auf.  
  • Wenn sich die Rotweinflecken durch die Behandlung mit Salz nicht vollständig entfernen lassen, kannst du probieren, ob es etwas nützt, sie mit mehr kaltem Wasser zu betupfen.  
  • Backpulver ist ebenfalls ein bewährtes Hausmittel zur Fleckenentfernung. Du verrührst es mit etwas Wasser zu einem zähflüssigen Brei, den du über den Fleck streichst. 
  • Dann kannst du das Kleidungsstück wie gewohnt gemäß den Hinweisen auf dem Pflegeetikett waschen. Wenn der Fleck nach der Wäsche immer noch zu sehen ist, solltest du das Kleidungsstück an der Luft statt im Trockner trocknen, sonst fixiert sich der Fleck womöglich im Stoff. 

 

Spar dir das Drama am Morgen: So kriegst du Kaffeeflecken aus deinen Klamotten

 

Kaffee besteht hauptsächlich aus Wasser und lässt sich oft einfach unter fließendem Wasser auswaschen, am besten mithilfe einer kleinen Dosis Waschmittel. Wenn das nichts hilft, musst du schwerere Geschütze auffahren. So kriegst du hartnäckige Kaffeeflecken aus deinen Klamotten: 

 

  • Betupfe den Fleck so lange mit einer Mischung aus Essig und kaltem Wasser, bis er nicht mehr zu sehen ist.  
  • Teste das Essig-Gemisch erst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass es den Stoff nicht verfärbt.  
  • Dann kannst du das Kleidungsstück wie gewohnt gemäß den Hinweisen auf dem Pflegeetikett waschen.  

 

Blaubeerflecken & Co.

 

Da hast du den (Beeren-)Salat! Saftige Beeren und Beerenmarmeladen sind superlecker – weniger appetitlich ist es aber, wenn sie hartnäckige Flecken auf deiner Kleidung hinterlassen. Wenn du gerade unterwegs bist und keine Möglichkeit hast, das befleckte Kleidungsstück auszuziehen, solltest du es auf jeden Fall sofort vorbehandeln. Wir verraten dir, wie du Blaubeer- und andere Beerenflecken aus deiner Kleidung kriegst: 
 

  • Nimm ein Blatt Küchenkrepp oder ein Tuch und versuche, den Fleck so gut wie möglich abzuwischen. Dabei darfst du das Tuch aber nicht zu fest andrücken, sonst reibst du den Fleck womöglich tiefer in den Stoff. 
  • Befeuchte den Fleck regelmäßig mit Wasser, damit er nicht eintrocknet. 
  • Achte darauf, dass der Fleck nicht auf weitere Kleidungsstücke abfärbt, wenn du mehrere Lagen übereinander trägst.  
  • Wenn du wieder zu Hause bzw. in Reichweite einer Waschmaschine bist, solltest du den Fleck zunächst unter fließendem kalten Wasser auswaschen. Dreh das Kleidungsstück dazu vorher auf links.  
  • Behandle den Fleck vorsichtig mit Waschmittel oder Fleckentferner und wasche das Kleidungsstück gemäß den Hinweisen auf dem Pflegeetikett. 

So kriegst du Fettflecken aus deiner Kleidung

 

Leb deine kulinarischen Ambitionen ruhig voll aus und verwirkliche dich als Chefkoch. Dabei brauchst du dir keine Sorgen wegen Fettflecken auf der Kleidung zu machen. Fettflecken wieder loszuwerden, ist gar nicht so schwer, du musst nur wissen, wie es geht. Und zwar so: 
 

  • Wenn du gerade kein Waschmittel zur Hand hast, lassen sich Fettflecken auch mit Spülmittel entfernen. Behandle den Fleck direkt mit etwas Wasser und Wasch- oder Spülmittel und lass es ca. 30 Minuten lang einwirken. Spüle dann mit Wasser nach.  
  • Fettflecken auf empfindlichen Stoffen solltest du lieber mit Backpulver behandeln. Dazu wischst du den Fettfleck mit Küchenkrepp ab und behandelst ihn anschließend mit reichlich Backpulver, damit das restliche Fett oder Öl aufgesaugt wird. Anschließend wäschst du das Kleidungsstück gemäß den Hinweisen auf dem Pflegeetikett

 

Schokolade: ja, bitte – Schokoflecken: Oh nein

 

Geschmolzene Schokolade hinterlässt Flecken auf Kleidungsstücken, Sofas und anderen Textilien. Genau wie andere Flecken auch behandelst du sie am besten so schnell wie möglich. Dabei gehst du wie folgt vor: 

 

  • Als erstes schabst du die Schokolade mit einem stumpfen Messer oder einem Löffel ab.  
  • Du solltest Schokoladenflecken nicht mit warmem Wasser behandeln, dadurch bleiben sie nur im Stoff kleben. 
  • Stattdessen solltest du den Fleck unter kaltem Wasser ausspülen und dabei das Kleidungsstück auf links drehen und unter den Wasserstrahl halten, sodass die Schokolade von hinten aus dem Stoff herausgewaschen wird. Diese Methode funktioniert übrigens auch bei Teppichen.  
  • Um alte Flecken zu entfernen, solltest du das betreffende Kleidungsstück erst einzeln vorwaschen (am besten mit der Hand) und dann die Hinweise auf dem Pflegeetikett beachten.

So entfernst du Blutflecken

 

Blutflecken auf Kleidungsstücken und anderen Textilien können alle möglichen Ursachen haben: Kratzer, kleine Unfälle, Insektenstiche, Monatsblutungen usw. Die Hauptsache ist, dass du den Fleck so bald wie möglich behandelst. Wenn du gerade weder Spezialreiniger noch Waschmittel zur Hand hast, lassen sich Blutflecken auch einfach mit Wasser und Salz entfernen. So kriegst du Blutflecken aus Kleidungsstücken und anderen Textilien: 
 

  • Auf gar keinen Fall darfst du sie mit heißem Wasser behandeln, das fixiert den Fleck bloß.   
  • Stattdessen solltest du den Fleck direkt mit fließendem kalten Wasser spülen, damit er sich aus dem Stoff löst.   
  • Hartnäckigen Blutflecken rückst du zu Leibe, indem du den Stoff mehrere Stunden lang mit etwas Salz in Wasser einweichst und ihn dann wie gewohnt wäschst.   
  • Gegen alte Blutflecken kann möglicherweise auch Salz nichts ausrichten. In diesem Fall kannst du es mit Bikarbonat versuchen, das du im Verhältnis von 2 zu 1 mit Wasser zu einem zähflüssigen Brei mischst. Diesen Brei trägst du auf den Fleck auf und lässt ihn ca. 30 Minuten einwirken. Durch einen anschließenden Waschgang sollten sich auch die hartnäckigsten Flecken entfernen lassen. 
  • Und wenn das alles nichts nützt, findest du bei Afound immer tolle Deals für Heimtextilien!

 

Das könnte dich auch interessieren:  

Kaschmir waschen

Weihnachtsgeschenkideen

Dress code

Unterwäsche waschen

ENTDECKE ÄHNLICHE THEMEN