4.1/5
Kontaktiere uns
Dein Warenkorb wurde mit neuen Produkten aktualisiert.
Dein Warenkorb ist leer!
Zurück zum Shop
{0} bis zum kostenlosen Versand
Kostenloser Versand erreicht!
Deal ends in:
|
Der durchgestrichene Preis oben zeigt den ursprünglichen Verkaufspreis, zu dem der Artikel auf der eigenen Website des Anbieters und im Geschäft verkauft wurde.
Der durchgestrichene Preis in der Mitte zeigt den niedrigsten vorherigen Verkaufspreis des Artikels während der letzten 30 Tage auf afound.com.
Gutschein
Personalrabatt %
Willkommen bei Afound! Viel Freude mit deinem Rabattcode auf deine allerersten Bestellung.
This Coupon is applicable on selected categories and brands
Der Betrag des günstigsten Kampagnenprodukts wurde von jedem Kampagnenprodukt basierend auf dem Anteil am Gesamtbestellwert für diese Kampagne abgezogen.
Versand
Gutscheincode
Personalrabatt
Promotion
Gesamt inkl. MwSt
Du sparst 
23 September 2020

Kleidungsstücke aus Leinen erfreuen sich seit Tausenden von Jahren großer Beliebtheit. Leinengewebe wird aus Flachsfasern hergestellt und ist ein natürliches Material mit vielen einzigartigen Eigenschaften. Es ist atmungsaktiv, es hilft dir dabei, eine angenehme Körpertemperatur beizubehalten und es nimmt Feuchtigkeit von deiner Haut auf. Leinen ist auch stärker als Baumwolle, sodass das Gewebe gerne für Bettwäsche, Tischdecken und Handtücher verwendet wird. Ob im Büro oder im sonnenverwöhnten Urlaub – in einem Leinenhemd oder einer luftigen Leinenhose siehst du nicht nur stilvoll aus, sondern profitierst auch von dem kühlenden Effekt des Stoffes.

 

Leinen Waschen – die besten Tipps

 

Wir haben einige Tipps und Ratschläge rund um das Thema Leinen zusammengestellt – vom Waschen in der Waschmaschine über das Trocknen im Wäschetrockner bis hin zum Bügeln. Wir empfehlen dir, vor dem Waschen immer einen Blick auf die Waschetiketten und Wäschesymbole zu werfen.

 

Achte auf die Materialien des Kleidungsstücks

 

Obwohl man alle Kleider, Tuniken, Hemden und Hosen aus Leinen in der Waschmaschine waschen kann, müssen andere Materialien, die für Nähte, Futter oder Besätze verwendet wurden, möglicherweise chemisch gereinigt werden. Wenn diese Kleidungsstücke falsch gewaschen werden, können die Nähte sich verziehen und das Kleidungsstück beschädigt werden.

 

Qualitätsunterschiede bei Leinen

 

Billigeres Leinen kann manchmal der Wäsche nicht so gut standhalten wie feineres Leinen. Deshalb solltest du das Waschetikett immer sorgfältig prüfen und keine Wäschestücke unterschiedlicher Qualität zusammen waschen.

Befolge die Anweisungen auf den Wäschesymbolen, damit das Gewebe nicht eingeht oder geschwächt wird.

Leinen waschen: Waschmaschine

 

Wasch deine Kleidungsstücke aus Leinen immer auf dem schonendsten Waschprogramm deiner Waschmaschine. Wenn es möglich ist, die Wassermenge in deiner Maschine einzustellen, stelle sie auf Maximum – Leinenstoff braucht viel Wasser.

 

Sorge für Platz in der Maschine

 

Mache die Maschine nicht ganz voll. Wäschestücke sollten sich frei bewegen können, um das beste Waschergebnis zu erzielen. Eine überfüllte Maschine kann die Kleidungsstücke verdrehen und auseinanderziehen, sodass sie ihre Form verlieren.

Alle Kleidungsstücke in der Waschmaschine sollten eine ähnliche Farbe, ein ähnliches Gewicht und ähnliche Waschanweisungen haben, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und verfärbte Kleidung zu vermeiden.

 

Leinen nicht zu heiß waschen

 

Kleidung und andere Textilien aus Leinen wäschst du am besten in lauwarmem Wasser. Zu heißes Wasser kann dazu führen, dass der Leinenstoff eingeht – und wenn das Wasser zu kalt ist, kann der Schmutz nicht vollständig abgelöst werden.

Verwende beim Waschen ein Feinwaschmittel und überprüfe, ob alle Rückstände vollständig abgespült wurden, bevor du die Wäsche trocknest.

Leinen waschen: Handwäsche

 

Wenn du deine Kleidungsstücke aus Leinen von Hand wäschst, verwendest du dabei am besten sanfte und ausladende Handbewegungen. Vermeide es, die Kleidungsstücke zu verdrehen, zu schrubben oder zu ziehen, damit sie ihre Form und Qualität beibehalten.

 

Handwäsche: Anleitung

 

Fülle einen kleinen Behälter (Eimer oder Spülbecken) mit lauwarmem Wasser und füge einen Teelöffel Waschmittel hinzu. Füge das schmutzige Kleidungsstück hinzu und lasse es etwa 10 Minuten einweichen. Bewege es mit ausladenden Bewegungen sanft hin und her. Die Wäsche darf nicht verdreht, gedehnt oder geschrubbt werden. Lass das Schmutzwasser ablaufen und spüle die Kleidung wiederholt nach, bis kein Schaum und keine Reinigungsmittelreste mehr zu sehen sind. Zum Trocknen solltest du das Kleidungsstück vorzugsweise auf einer ebenen Fläche ausbreiten oder auf einem breiten Kleiderbügel aufhängen.

 

Leinen trocknen

 

Wenn deine Leinenkleidung während der Herstellung vorgewaschen wurde, ist es normalerweise in Ordnung, sie im Wäschetrockner zu trocknen. Stelle den Trockner auf eine niedrige Temperatur ein und nimm das Kleidungsstück heraus, wenn es noch leicht feucht ist.

 

Leinen an der Luft trocknen

 

Wenn du deine Kleidung aus Leinen lieber an der Luft trocknest, solltest du sie immer auf einer ebenen Fläche ausbreiten. Kleiderbügel und Wäscheklammern können hässliche Spuren auf der Kleidung hinterlassen und auch dazu führen, dass das Kleidungsstück seine ursprüngliche Form verliert.

 

Leinen Bügeln

 

Leinenstoff ist mitunter auch schön, wenn er ein wenig zerknittert ist, aber manchmal möchte man Kleider und Tischtücher aus Leinen doch gerne bügeln. Wenn du Leinen mit dem Bügeleisen bügeln willst, ist es wichtig, dass der Stoff zu Beginn ein wenig feucht ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Cap Waschen

Kaschmir waschen

Dress code

ENTDECKE ÄHNLICHE THEMEN