• Teil der
    H&M group
  • Kostenlose
    Rückgabe
  • Stets 25-70 %
    in Bezug auf UVP
Dein Warenkorb wurde mit neuen Produkten aktualisiert.

Dein Warenkorb ist leer!

Zurück zum Shop
{0} bis zum kostenlosen Versand
Kostenloser Versand erreicht!
UVP
Gutschein %
Gutschein:
Warum gilt der Rabatt nicht für alle meine Produkte?

Afound ist ein Marktplatz, auf dem verschiedene Anbieter ihre Produkte verkaufen können. Derzeit bieten wir nur Rabatte auf Produkte an, die wir selbst verkaufen.

Versand
Gutscheincode
Gesamt inkl. MwSt
UVP
Du sparst
Klarna Sofort Visa card Mastercard Maestro card American Express
Kategorien
Filter
/
Deine Suche hat keine Produkte ergeben.
Du kannst nach einem Produktnamen, einem Markennamen oder einer Kategorie suchen.

Das könnte dir auch gefallen

07 April 2020

Caps sind total als vielseitiges Accessoire, das bei den verschiedensten Anlässen gut ankommt, total in: vom Basecap auf dem Sportplatz oder der Schiebermütze beim Shoppen über die Seemannsmütze zum Herbstmantel bis hin zur Truckermütze im Club. Beim Waschen von Schirmmützen jeglicher Art sind eigentlich immer dieselben Hinweise zu beachten. Die Hauptsache ist, dass dein Cap sauber wird, ohne dabei seine Form zu verlieren. Die meisten Schirmmützen sind aus Baumwolle oder Nylon, es gibt aber auch welche aus Wolle oder Samt. Hier verraten wir dir einige Tipps zum Waschen von Caps.

 

SO WÄSCHST DU DEIN CAP IN DER WASCHMASCHINE

 

Am einfachsten wäschst du dein Cap natürlich in der Waschmaschine. Je nachdem, aus welchem Material dein Cap gemacht ist, kannst du das auch ruhig machen. Bei vielen Caps besteht der Schirm aus hartem oder weichem Kunststoff. In der Regel lassen sich diese Caps problemlos in der Waschmaschine waschen. Bei Caps mit Pappschirmen ist das hingegen weniger empfehlenswert. Das solltest du vor dem Waschen unbedingt prüfen. Eine Rolle spielt wie gesagt auch das Material, aus dem das Cap selbst gemacht ist. Baumwolle und Nylon sind strapazierfähige Stoffe, die ruhig bei 30 oder 40 °C gewaschen werden können. Dabei würden wir dir jedoch empfehlen, lieber ein Feinwäscheprogramm mit einem kurzen Schleudergang zu wählen, damit der Schirm keinen Schaden erleidet – am besten lässt du den Schleudergang ganz aus. Wichtig ist auch, dass du das richtige Feinwaschmittel für die Farben deines Caps nimmst. Feinwaschmittel schont den Stoff und verhindert Verfärbungen.

SO WÄSCHST DU DEIN CAP IN DER SPÜLMASCHINE

 

Auch wenn es zunächst etwas merkwürdig klingen mag: Du kannst dein Cap auch in der Spülmaschine waschen. Diese Methode hat sich vor allem deswegen bewährt, weil das Cap in der Spülmaschine nicht geschleudert wird und deswegen besser seine Form bewahrt. Am besten legst du das Cap entweder in den Geschirrständer oder in die obere Etage der Spülmaschine – denk aber bloß daran, keine mit Tomatensoße bekleckerten Teller daneben zu stellen. Nimm ein Waschmittel ohne Bleichmittel (es sei denn, dein Cap soll weiß werden) und stelle ein Spülprogramm mit möglichst niedriger Temperatur ein. Nimm das Cap direkt nach dem Spülgang aus der Maschine und lass es abtropfen. Wenn du es zum Trocknen in der Spülmaschine lässt, geht es von der Hitze womöglich ein.

 

SO WÄSCHST DU DEIN CAP MIT DER HAND

 

Bei Caps aus empfindlichem Material empfiehlt sich eine Handwäsche. Dabei kannst du dich direkt auf die Behandlung hartnäckiger Flecken konzentrieren. Für die Handwäsche von Caps gibt es verschiedene Methoden. Du kannst dein Cap mit Teppichshampoo reinigen und dann mit einem feuchten Tuch abwischen. Alternativ kannst du aber auch eine Schüssel mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel füllen. Reinige dein Cap dann mit einem Schwamm und spüle das Spülmittel mit kaltem Wasser aus.

TIPPS ZUM ENTFERNEN VON FLECKEN

 

Wenn dein Cap nicht sonderlich schmutzig ist, sondern nur ein paar Flecken hat, solltest du deine Bemühungen auf diese Flecken konzentrieren. Wie du dabei genau vorgehst, hängt von der Art der Flecken ab. Fettflecken lassen sich mit Spülmittel und Wasser entfernen. Am besten nimmst du einen Schwamm oder eine Zahnbürste und bearbeitest den Fleck von beiden Seiten. Wenn er nicht mehr zu sehen ist, solltest du das Spülmittel etwa vier Stunden lang einwirken lassen und es dann gründlich ausspülen. Makeup-Flecken wirst du am besten mit einer Mischung aus Spülmittel und Backpulver los, die du zu einem Brei verrührst und den Stoff dann vorsichtig damit bearbeitest. Das funktioniert vor allem bei Rouge-Flecken. Foundation solltest du möglichst schnell auswaschen, bevor sie sich im Stoff festsetzt. Dazu massierst du zunächst Shampoo oder Rasierschaum in die betreffende Stelle ein, spülst es aus und wäschst dein Cap anschließend wie gewohnt in der Wasch- oder Spülmaschine bzw. mit der Hand. Wenn die braunen bzw. beigen Flecken nicht rausgehen, kannst du sie auch mit Desinfektionsmittel ausbleichen.

 

SO TROCKNEST DU DEIN CAP

 

Seine Form behält dein Cap am besten, wenn du es abtropfen lässt. Wäschetrockner und Trockenschränke solltest du hingegen lieber vermeiden, da sie das Plastik im Schirm beschädigen können. Am besten stopfst du dein Cap zum Trocknen aus, damit der Stoff schön straff bleibt. Im Handel sind sogar extra Mützenständer erhältlich, aber wenn dir das übertrieben vorkommt, tut es auch Zeitungspapier. Am besten wickelst du die Zeitung in eine schwarze Mütze oder einen alten Kopfkissenbezug, dann brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen, dass die Druckerschwärze womöglich abfärben könnte.

 

Das könnte dich auch interessieren:  

Sneakers

Bikinis

Kleider